Forum Intuitive Musik – FIM

Intuitive Musik in Wuppertal

Schüler, Studenten, Laien und Profis inspirieren sich gegenseitig

von Markus Stockhausen, Dezember 2020

Im Dezember 2020 fand zum 8. Mal das FORUM INTUITIVE MUSIK, kurz FIM genannt, im Bernd-Mischke-Saal der Bergischen Musikschule in Wuppertal statt. Begonnen hatten die monatlichen Tagesseminare im November 2019 unter der Leitung des bekannten Trompeters und Komponisten Markus Stockhausen, organisatorisch begleitet von Matthias Goebel, selbst begeisterter Vibrafonist und Bezirksleiter an der Musikschule.
 
„Dies ist ein offenes Forum. Jedes Mal kommen auch neue Teilnehmer hinzu, was die Sache weiterhin spannend macht. Manche kommen oft, weil sie die Freiheit der intuitiven Musik und das Miteinander lieben. Aber vor allem auch junge Musikstudenten finden den Weg zu uns, und Schüler der Talentakademie waren dabei.


Anfangs machte ich noch mehr inhaltliche Vorgaben mit gezielten Übungen. Die letzten Male jedoch gestalteten sich die Abläufe oft wie von selbst. Nach anfänglichen Gehörübungen, die der Sammlung und Konzentration, sowie dem wachen Hören aufeinander dienen, beginnen wir frei zu spielen in ganz unterschiedlich langen Sequenzen. Es ist absolut erstaunlich, was da an kreativen musikalischen Ideen zum Ausdruck kommt, welche Energien sich bilden. Auch ergeben sich spontan Sequenzen mit Bewegung und Ausdruckstanz oder sogar künstlerischer Performance. Für alle ist das wunderbar nährend, beflügelnd. Der Geist wird weit und still.


Ich greife nur dann ein, wenn ich Wesentliches bewusstmachen will. Manchmal fordere ich Einzelne auf sich aktiver einzubringen, besonders, wenn jemand zunächst scheu ist, oder mache Vorschläge, wie man sich in einer bestimmten Situation musikalisch verhalten könnte. Doch immer gelingt es uns bisher ein anspruchsvolles Niveau zu erlangen, trotz ganz unterschiedlicher Spielerfahrungen. Die Erfahreneren ziehen die anderen mit, und alle inspirieren sich gegenseitig. Das ist einfach klasse, genau mein Traum, wie es sein sollte. Nur Corona ließ uns einige Monate pausieren, aber hoffentlich können wir bald weitermachen.


Danke an die Bergische Musikschule, die uns den wunderbaren Raum bereitstellt, danke an alle Teilnehmer, die durch ihre Begeisterung und ihren Einsatz das FIM gelingen ließen.“